Heizung sanieren – wann, wenn nicht jetzt?

Einer der größten Energiefresser im Haus ist die alte Heizung. Viele Gründe sprechen dafür, die fällige Heizungssanierung nicht bis zur kalten Jahreszeit aufzuschieben. Wer schon in der Übergangszeit und ab der nächsten Heizsaison von einer sparsamen und gesunden Heizwärme profitieren will, der sollte jetzt auf eine moderne Heizlösung umsteigen.

30% der österreichischen Haushalte heizen mit Heizungsanlagen, die älter als 20 Jahre sind (Quelle: Austrian Energy Agency) ihr Geld zum Fenster hinaus. Viele scheuen vor einer Sanierung zurück, weil sie hohe Investitionskosten und aufwendige Umbauarbeiten befürchten. Das ist aber nicht der Fall, wenn man sich für Infrarotheizungen entscheidet.

Schnell und sauber zur neuen Heizung

Technisch ganz einfach umzusetzen ist der Einsatz einer modernen Infrarotheizung. Die flachen Geräte werden schnell an Wand oder Decke montiert. Im Fall einer Sanierung kann dabei in vielen Fällen das vorhandene Leitungsnetz verwendet werden. Keine umständlichen Arbeiten im Mauerwerk und somit kaum Schmutz und Staub. Mit nur geringem Arbeitsaufwand, der in wenigen Stunden erledigt ist, ist die neue Heizung kinderleicht installiert.

Vergleich der Gesamtkosten lohnt sich

Veraltete Heizssysteme verursachen oft horrende Heizkosten. Qualitäts-Infrarotheizungen sind nachweislich sehr energieeffizient. Damit lassen sich oft mehrere 100 EUR im Jahr einsparen. Wir haben hier für euch einen Gesamtkostenvergleich zusammengefasst, der die Gesamtkosten der einzelnen Heizssystem aufzeigt. Erfahrungsgemäß erhöhen Hersteller Mitte des Jahres die Preise, deswegen ist jetzt die beste Zeit um sich für eine nachhaltige Alternative zu entscheiden und schnellstmöglich Kosten zu sparen.

Gesund Heizen

Qualitätsinfrarotheizungen erzeugen langwellige Infrarot C-Wärmewellen. Da nicht primär die Luft erwärmt wird, sondern Gegenstände, Wände und Körper, wird eine Luftzirkulation größtenteils vermieden. Besonders Allergiker schätzen dabei, dass die Staub- und Pollenaufwirbelungen werden merklich reduziert werden. Auch die Luftfeuchtigkeit ist höher, da die Feuchtigkeit aus den erwärmten Wänden an die Luft abgegeben wird. Eine Wohltat für die Atemwege und damit auch weniger Erkältungskrankheiten.

Der Umwelt zuliebe

Verantwortungsbewusste Konsumenten können mit Einsatz einer umweltfreundlichen Heizlösung dazu beitragen den nächsten Generationen eine bessere Welt zu hinterlassen. Umweltverschmutzung durch CO2 und Feinstaub durch Einsatz einer veralteten, energiefressenden Heizung müssen nicht sein. Ökostrom ist eine Energieform, die aus natürlichen Ressourcen gewonnen wird und im eigenen Land produziert wird. Je eher man seine alte Heizung durch ein sparsame und saubere Qualitätsinfrarotheizung ersetzt, umso besser für Umwelt und Natur.

Clever sanieren und investieren

Jetzt handeln und sich für eine Komplettlösung vom Kompetenzführer easyTherm entscheiden! Man investiert nicht nur in eine gesunde Zukunft sondern kann sich jahrzehntelang über Wohlfühlwärme und geringe Heizkosten freuen. Auskunft, ab wann sich der finanzielle Aufwand für das neue Heizsystem im Falle der Sanierung rechnet, erteilen über 250 easyTherm Elektrotechnikpartner in ganz Österreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.