easyThermen ist das Heizen der Zukunft, Mineralölindustrie aufgepasst!

Unsere Weltwirtschaft steht vor einer Umstrukturierung, auch genannt Energiewende. Das heißt unter anderem, dass der Konsument immer kritischer hinterfragt, wie sinnvoll es ist fossile Brennstoffe zu verheizen und wie schädlich das tatsächlich für unsere Umwelt ist. Der Kunde widmet sich also neuen Arten der Energiegewinnung zu – erneuerbare Energien und effizientes Heizen sind unter anderem die Schlagwörter.

Aber auch beim Thema Heizen ist der Konsument kritischer geworden. Nummer 1 beim Thema „Wohnen“ ist beim Verbraucher ganz klar Behaglichkeit. Der Kunde übernimmt nicht nur die Verantwortung für sich selbst, sondern auch die für seine Familie – dabei steht Gesundheit an oberster Stelle. Damit ist für ihn klar, dass wenn wir so weiter machen wie bisher, am Ende nicht mehr viel übrig bleibt von unserer (Um-)Welt und dass weitere Generationen mit den Problemen zu kämpfen haben, die wir im hier und jetzt verursachen.

easyThermen ersetzt herkömmliches Heizen

Eines ist auf jeden Fall jetzt schon garantiert: Die Mineralölmagnaten werden weniger Öl verkaufen! Der Konsument entscheidet sich zunehmend gegen das Verheizen von Öl und mehr für das easyThermen. Aus diesem Grund steigen auch viele Elektrotechniker auf den Zug der Zeit auf und werden easyTherm Partner (rund 250 österreichweit) und finden auch mit der e-Marke eine ausgezeichnete Plattform.

Die Vorteile für den Kunden liegen dabei ganz klar auf der Hand: Störende und laute (Raketen-) Brenner halten sie nicht mehr die ganze Nacht lang wach, scheppernde Abgasklappen gehören auch der Vergangenheit an. Kein Warten mehr auf die Heizöllieferanten, die nach ihrem Besuch den unangenehmen Geruch von Heizöl in Haus oder Wohnung hinterlassen, keine lästigen Anrufe bei irgendwelchen Servicehotlines und stundenlanges Warten auf Kundendienste! Die Menschen wollen in den Mittelpunkt gerückt werden – nicht die Technik! Behagliches Wohnen durch angenehme Wärmeverbreitung und ein angenehmes Raumklima mit der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit stehen dabei ganz klar im Vordergrund. Außerdem: Ist es nicht ein gutes Gefühl zu wissen, dass man auch noch gutes für die Umwelt tut?

Vergleich der Gesamtkosten beim Heizen mit Öl-Zentralheizung und easyThermen

Die Analyse nach VDI 2067 (Verband der deutschen Industrie; 2067: „Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen“) zeigt, dass die Gesamtkosten, also Summe aus verbrauchs-, betriebs- und kapitallgebundenen Kosten und Administrationskosten pro Jahr, beim easyThermen halb so hoch sind wie beim Heizen mit einer Öl-Zentralheizung

Vergleich_Infrarotheizung_Heizoel

Bild: Gesamtkosten bei 150m² Wohnfläche und einem Heizwärmebedarf von 30 kWh/m²/a nach VDI 2067: Die Öl-Zentralheizung kostet dem Nutzer pro Jahr mit € 3.048,- doppelt so viel wie ein easyTherm System mit € 1.520,-

Ein Gedanke zu „easyThermen ist das Heizen der Zukunft, Mineralölindustrie aufgepasst!

  • Hey, ich beschäftige mich auf Grund meine Studiums ab und an mit Heizung, Heizsysteme und Energieversorgung, bin aber jetzt zum ersten mal auf die Infrarot Heizung gestossen. Im Vergleich zur Ölheizung sieht da ja alles sehr gut aus, aber ein Vergleich mit anderen erneuerbaren Energien wäre auch sehr nett. Der Vergleich mit Solar oder Wärmepumpe wird ja scheinbar auch positiv für die Infrarot Heizung ausgehen.

    Beste Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.